.......................................................................................................................................................................................................................................................................... wetter.com > GREBIN. Gestüt Schierensee . Apotheken-Notdienst . Chillout . Mühle Wagria - Grebin . Gemeinde Grebin . Holsteinische Schweiz - naturschön . Die Hofkneipe . GRÜNE KV Plön . Hof am Grebiner See . webinhalte.de . Deutschland-Navigator +++ +++ +++ Wat de Lüt wissen wullt: grebin.de > Tourismus INFO >> "Abenteuerurlaub > GREBIN, schön und gefährlich!" >> siehe NEWSTICKER << +++ +++ +++ Vernissage: Kunst aus Grebin >> Wolfgang Mielke präsentiert Werke seines Schaffens in der HOFKNEIPE >> siehe NEWSTICKER << +++ +++ +++ GREBIN: Die wichtigsten Termine >> siehe NEWSTICKER << +++ +++ +++ GREBIN: "Pedo mellon a minno!" +++ +++ +++ ** **
#1

Generationen werden noch für unseren "billigen" Atomstrom zahlen müssen!

in grebin.de > "GRÜNE" Themen, Widerstände, Vorhaben und Ziele zum Informieren und zum Diskutieren 19.02.2014 14:54
von GRÜN | 146 Beiträge

Generationen werden noch für unseren "billigen" Atomstrom zahlen müssen!
Das Problem bleibt die Endlagerung des radioaktiven Mülls.


Schleswig Holstein - Brunsbüttel

Obwohl der Atomausstieg endlich gesellschaftlicher Konsens ist (wenngleich
noch immer bedrückende sieben Jahre Laufzeit ins Haus stehen), kämpfen wir
mit den Altlasten. Nicht nur mit den Castortransporten und der Suche nach
einem Endlager, sondern auch mit den Fässern in den Kavernen von
Brunsbüttel. Die Kavernen sind Kellerlagerräume mit dicken Betonwänden.
Dort lagern in sechs Kavernen 631 Fässer mit schwach- und
mittelradioaktivem Material. Der Inhalt besteht aus Filter- und
Verdampferkonzentraten aus dem laufenden Betrieb. Die Fässer lagern
größtenteils bereits seit über 30 Jahren dort, waren jedoch nur eine kurze
Lagerung vorgesehen. Der Grund ist, dass wir bis heute kein Endlager für
diese Abfälle im Betrieb haben. Das zeigt einmal mehr, wie die Probleme im
Umgang mit Atomkraft und ihren Folgen in der Vergangenheit regelmäßig
unterschätzt wurden. Der Einstieg in die Atomenergie war der deutsche
Irrtum, der nie hätte begangen werden dürfen.

Nachdem vor etwa zwei Jahren stark durchgerostete Fässer mit radioaktivem
Müll gefunden wurden, hat die Atomaufsicht die Betreiberin Vattenfall
aufgefordert, die Kavernen umfassend zu untersuchen. Nach umfangreichen
Vorarbeiten begannen im Januar die Kamerainspektionen an Fässern mit
radioaktiven Abfällen in der ersten von insgesamt sechs Kavernen und sie
wurden in der letzten Woche abgeschlossen. Die Atomaufsicht hat jetzt die
Bilder und Berichte ausgewertet. Es wurden an weiteren Fässern teilweise
starke Korrosionserscheinungen festgestellt. Von den insgesamt 70 Fässern
weisen 18 Fässer – das entspricht etwa einem Viertel - starke, zum Teil die
Wand durchdringende Korrosion auf. Der Betreiber geht derzeit von
säuregetragener Korrosion aus, die sich vom Fassinneren heraus entwickelt.
Die Ursache der Korrosion ist noch nicht abschließend geklärt. Im Zuge der
bisherigen Inspektion wurde zudem bei einem Fass festgestellt, dass an
einer Stelle Fassinhalt (Filterharz) in flüssiger Form ausgetreten ist.

Eine Bergung der Fässer ist so nicht möglich. Eine Gefährdung der Umgebung
und Umwelt ist nicht gegeben, der Betonriegel, der die Kavernen umschließt,
ist sicher. Die Fässer sind es nicht mehr. Vattenfall muss jetzt für die
stark korrodierten Fässer eine Bergungseinrichtung entwickelt wird, die
eine Freisetzung von radioaktiven Stoffen während des Hebens und
Transportierens der Fässer verhindert. Bei der Bergung hat Strahlenschutz
für die Mitarbeiter und die Bevölkerung oberste Priorität.

Die Betreiberin des Kernkraftwerks Brunsbüttel, Vattenfall, hatte in der
vergangenen Woche der Atomaufsichtsbehörde den Prototyp einer
Bergungseinrichtung vorgestellt, mit dem korrosionsgeschädigte Fässer in
Spezial-Säcke und dann in sichere Behälter gehoben werden sollen. Von 2015
an sollen die Fässer geborgen werden, in sichere, endlagergerechte Gebinde
umgefüllt und in die Lagereinrichtungen (Fasslager,
Transport-Bereitstellungshallen auf dem Gelände des Kernkraftwerks)
verbracht werden, bis das Endlager für schwach- bis mittelradioaktive
Abfälle, Schacht Konrad, zur Verfügung steht.

Die Inspektion erfolgte fernbedient unter strengen Strahlenschutzmaßnahmen
für die Mitarbeiter. Während der Öffnung der Betonriegel oberhalb der
Kaverne wurde die Raumluft permanent überwacht. Unzulässige Freisetzungen
waren und sind bislang nicht festzustellen. Zwischen den Fässern in der
Kaverne ist die Strahlendosis aber sehr hoch. Die untersuchte Kaverne ist
gestern wieder mit Betonriegeln verschlossen und abgedichtet worden.

Bis Oktober 2014 sollen zunächst drei weitere Kavernen mit der gleichen
Inspektionskamera untersucht werden. Zuvor ist es allerdings erforderlich,
dass die sogenannten Lastanschlagpunkte der Betonriegel ertüchtigt werden.
Bei den letzten beiden Kavernen sind weitere Vorarbeiten notwendig, um die
Dosisbelastung des Personals zu minimieren. Diese Vorarbeiten können erst
durchgeführt werden, wenn sämtliche Arbeiten an den ersten vier Kavernen
abgeschlossen sind.

Ihr findet weitere Informationen im Internet unter: Weitere Informationen


Bündnis 90/DIE GRÜNEN - Ortsverband Grebin Wir haben nur diese eine Welt zum Leben!
Vorstand und Ansprechpartner im OV-Grebin: * Klaus-Henry Flemming * Felicitas von Hollen * Jürgen Heusermann *
Kontakt per eMail: info-grebin@t-online.de / per Telefon: 04383 518765 / Kreisverband Plön: mail@gruene-kreis-ploen.de
nach oben springen

*************************************************************************************************************************************************** Die aktuelle Wettervorhersage für Grebin mit Vorschau auf bis zu 16 Tage gibt es hier >>>> wetter.com > GREBIN www.wetter.com ======================================================================================================= wo finde ich was ======================================================================================================= Bewertungen zu info-grebin.de ============================================================================================================== Twitter hat nach aktuellen Schätzungen weltweit über 1,6 Milliarden Mitglieder. Hier gehts direkt zu unserer Präsens auf Twitter >>> webinhalte.de <<<<< =========================================================================================================== ================================================================================================================== Entsprechend dem Urteil des LG Düsseldorf vom 10.März 2016 werden die like-Button von Twitter bzw. Google + auf dieser Website nicht mehr angeboten. ================================================================================================================== Die neusten Beiträge stets im: NEWSTICKER ....................................................................................................................................................................................... +++ +++ "Forum Grebin" > Die Infoseite für die Grebiner und Gäste unter: www.info-grebin.de & https://twitter.com/InfoGrebin > mit: *** NEWSTICKER *** +++ Tourismus +++ Ferienunterkünften +++ Gastronomie +++ Wetterbericht +++ Veranstaltungskalender +++ Politik sowie: "dit & dat, ik heb ook wat te vertellen!" +++ +++ ============================================================================================================= .............................................................................................................................................................................................................................................................................................. > Copyright © 2010-2017 < ... Die Internetseiten www.info-grebin.de (InfoGrebin) und alle dazugehörigen Inhalte (z.B. Texte, Bilder, Dateien usw.) - sowie ihr kompletter Inhalt sind urheberrechtlich geschützt. Jede Kopie & Verwendung außerhalb der engen Grenzen des Urheberrechtsgesetzes ist ohne Zustimmung des Inhabers unzulässig und strafbar, wird zur Anzeige gebracht. ..................................................................................................................................................... Impressum
Besucher
0 Mitglieder und 5 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Havenstein
Forum Statistiken
Das Forum hat 289 Themen und 861 Beiträge.



Xobor Ein eigenes Forum erstellen